Rotweine / Rose - Weingut Fix

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rotweine / Rose

unsere Weine
 

Eine Auswahl unserer Weine




Portugieser Rotwein, trocken oder lieblich. Gefälliges, harmonisches Bukett.
Der Portugieser gilt als unkomplizierter, angenehmer, vollmundiger, süffiger und frischer Schoppenwein. Ohne all zuviel Tannin entwickelt er sich schnell und ist schon im Frühjahr ein harmonischer, gut trinkbarer Wein. Er kann dann auch etwas kühler angeboten werden. Das verstärkt den erfrischenden Charakter des leichten Rotweins.
Mit dem Portugieser Rotwein machen die gemütlichen Abende erst richtig Spaß. Seine milden Säure macht ihn sehr bekömmlich. Was viele Kunden sehr schätzen. Er passt sehr gut zu Käsespeisen, Pasta oder Pizza.

1l-Flasche     3,80 €




St.Laurent Rotwein, trocken.
Die rote Rebsorte verweist mit dem Namen auf den heiligen Laurentius, da die Trauben um dessen Gedenktag 10. August auszureifen beginnen. Sie stammt wahrscheinlich aus Frankreich, obwohl sie dort kaum mehr angepflanzt wird. Ob der Ort St. Laurent im Médoc etwas mit der Rebe zu tun hat, ist nicht gesichert. Nach gentechnischer Analyse ist sie eine wahrscheinlich natürliche Kreuzung zwischen Pinot (Noir, Gris oder Blanc) und unbekanntem Partner. Damit zählt sie zur großen Familie der Burgunder. Purpurrot, zart-herber Geruch und trocken im Geschmack.

0,75l-Flasche     3,50 €




Dornfelder Rotwein, trocken oder lieblich
Die rote Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Helfensteiner und Heroldrebe.
Die Kreuzung erfolgte im Jahre 1955 durch August Herold (1902-1973) an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Weinsberg in Württemberg. Der dunkelrote und farbkräftige Wein ist körper- und tanninreich, das fruchtige Bouquet erinnert an Sauerkirschen.
Farbe: schwarzrot bis violett, Geschmack: kräftige Säure, würzige Frucht. Aromen: Brombeere, Sauerkirsche, grüner Paprika, Holunder. Essen: Braten und Wild.

0,75l-Flasche     3,80 €




Regent Rotwein, torcken
Der Regent ist eine Neuzüchtung (1967 Kreuzung zwischen Diana (Silvaner x Müller-Thurgau) und Chambourcin) und erhielt erst 1996 die Sortenzulassung (Klassifizierung). Sie ist zur Zeit die bedeutendste pilzwiderstandsfähige Qualitäts-Rebsorte weltweit und liefert farbintensive kräftige Rotweine. Sier wurde an der Bundesanstalt für Züchtungsforschung, Institut für Rebzüchtung, Geilweilerhof, Siebeldingen in der Pfalz gezüchtet Durch seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzkrankheiten, kann auf Einsatz von Fungiziden (Pilzbekämpfung) verzichtet weden. Kreuzung aus (Silvaner und Müller-Thurgau) und Chambourcin. Farbe: tiefrot. Geschmack: kräftig. Passt besonders zu: Wild (Hase, Reh, Hirsch, Wildschwein) Rindersteaks oder -braten, kräftiger Käse, etc..

0,75l-Flasche     3,80 €




Spätburgunder Rotwein, lieblich.  
Was der Riesling qualitativ für die Weißweine bedeutet, verkörpert der Blaue Spätburgunder unter den Rotweinen: die Spitze. Die Rebsorte Spätburgunder oder Pinot Noir zählt zur Burgunderfamilie. Diese gehört wohl zu den frühesten aus den Wildreben im westlichen Mitteleuropa ausgelesenen Sorten.
Spätburgunderweine schmecken vollmundig und samtig und haben ein fruchtiges Aroma und Nuancen von Mandel. Der typische Spätburgunder hat einen leicht süßlichen Duft nach roten Früchten, von Erdbeere über Kirsche und Brombeere bis hin zur schwarzen Johannisbeere. Spätburgunder Rotweine sind ideal für die kühlere Jahreszeit. Man trinkt sie chambriert auf 16 bis 18 Grad Celsius. Kräftige Varianten begleiten am besten Braten oder Wild oder auch eine Käseplatte.

0,75l-Flasche     3,50 €



Pinot Noir   Halbtrocken

0,75l-Flasche     4,00 €




Portugieser Rose, trocken oder lieblich
Fruchtiges, harmonisches Bukett
Mit einem süffig-leichten Lebemann wie dem Portugieser Rotwein machen die pfälzischen Weinfeste erst richtig Spaß. Mit seiner unkomplizierten Art schmeckt er besonders älteren Leuten.
Ein Weißherbst wird nicht etwa, wie es häufig zu hören ist, aus einer eigenen Weißherbst-Rebe gekeltert. Der Weißherbst wird hauptsächlich aus Rotweintrauben bereitet. Er gärt aber nur kurz auf der Maische, so daß sich wenig Farbstoff aus den Beerenhäuten lösen kann. Danach wird er wie ein Weißwein ausgebaut. Weißherbst sollte man stets gut gekühlt trinken.

1l-Flasche     3,30 €

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü