Herstellung unseres Weines - Weingut Fix

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herstellung unseres Weines

Verschiedenes

Gärung

Unmittelbar nach der Weinlese werden die Trauben gemaischt, dann je nach Weinart eine Weile stehen gelassen und dann abgepresst (bei Weißwein hell gekelter, bei Rotwein durch Gärung oder Erwärmung rotgekelter). Der entstandene Most wird dann in Fässern (oder Tanks) gelagert. Jetzt beginnt ein natürlicher Prozess: die Gärung.

Wenn die Hefepilze der Weinhefe, die sich auf den schalen der Trauben befindet, mit Fruchtzucker in berührung kommt, vermehren sie sich rapide und aus dem Fruchtzucker entsteht Kohlensäure und Alkohol. Die Kohlensäure kann durch das Spundloch im faß entweichen. Aus dem Most entsteht dadurch der sogenannte “Neuer” oder “Federweißer”.

Normalerweise vergären die Weine bei ca. 25°C in etwa 10 Tagen. Bei der Kaltgärung dagegen werden sie gekühlt und bei etwa 15°C bis zu 8 Wochen lang vergoren. Hierdurch werden die Gäraromen und Inhaltsstoffe vollständig freigesetzt.

Abfüllung

Auf die sorgfältige Abfüllung muss man insbesondere in Deutschland sehr achten, da die Weine oft Restzucker enthalten. Deshalb werden die Weine steril abgefüllt. Mit Hilfe von feinen Filtern werden Ablagerungen und evtl. verbliebene Hefezellen vom Wein getrennt. Dadurch wird ein weiterer Gährprozess verhindert.

Die reinen Weine werden dann in sterile Flaschen abgefüllt und mit sterilen Vrschlüssen versehen.
Bei deutschen Weinen steht manchmal der Begriff: “Erzeugerabfüllung”. Dies bedeutet, dass der Winzer den Wein nicht nur anbaut und herstellt sondern auch abfüllt.
Bei “Gutsabfüllungen” müssen die Rebflächen mindestens drei jahre vom Betrieb bewirtschaftet sein und der Betriebsleiter muss über eine entsprechende Fachausbildung verfügen. Der auf dem Etikett genannte Abfüller übernimmt die Garantie für die Qualität des Weines.

Lagerung

Wein sollte auf keinen Fall Temperaturschwankungen ausgesetzt werden. Wein lagert man am besten im Keller bei einer Temperatur zwischen 8 - 12 Grad bei Weißwein und 10 - 15 Grad bei Rotwein. Wein sollte nicht ausgesetzt werden:

       * Frost
       * Wärme
       * Luft
       * Erschütterungen
       * Licht

Wein sollte immer liegend lagern, damit der Korken feucht und elastisch bleibt. Unsere Weine mit Metallverschlüssen können stehend gelagert werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü